Samstag, 24. August 2013

Tüten für kleine Badmacher und Badmacherinnen

So, wie fange ich denn mein Loblied an?... Wie ich vielleicht schon berichtet habe, haben wir einen Badmacher. Einen ganz Tollen! Und das kam so...

Christian ist früher mein bester Freund gewesen. Wir waren Nachbarn, wir waren in der gleichen Klasse und haben aber seitdem eher sporadischen Kontakt! Da er aber immer noch für meine Eltern einige Sanitär-Arbeiten erledigte und seine Mutter ja immer noch Nachbarin meiner Mutter ist, blieb ich all die Jahre doch auf dem Laufenden (und er sicher auch), und man traf sich so ein Mal im Jahr auf dem Stadtfest.

Ich schrieb also Chrsitian (der tatsächlich 2 Wochen vorher aus heiterem Himmel schrieb und mir einfach nur sagen wollt, dass ihm mein Blog gefällt!! Wie toll!!) von unserer Notlage, und er rief zurück. Er guckt sich das mal an.... War aber sofort mit schlauen Sachen am Start. Und rief sogar eine Stunde später nochmal an und berichtete, dass er bei Baumarkt XY schon mal nachgefragt hat, was dies und das so kostet. Und ab da war Christian unser geistiger Führer, wenn ich das mal so sagen darf. Er ist fast jeden Tag bei uns oder für uns im Baumarkt und fleißig wie nüscht! Während wir selbst schon total k.o sind und nur noch nach Hause wollen, sitzt er immer noch im Bad und schraubt Rohre (naja, mädchenhaft ausgedrückt!) Und das obwohl er auch noch ne echte Arbeit hat, ne Frau UND zwei Kinder.

Aber das ist noch nicht alles: Er hat soo viel Erfahrung, dass er uns zu allen Überlegungen, die einem bei so einem Umbau begegnen, Rat weiß. Als wir erfuhren, dass unser Dach echt noch das von 1935 ist (Danke lieber Makler) konnte er vom Cousin berichten, der das mal da und da zu dem und dem Preis hat machen lassen. Als es um die Küchenbodenfrage ging hatte er ne Meinung. Und ER hat auch den Kontakt zu einem weiteren Nachbarn hergestellt, der uns nun die Böden abschleift (alle Parkettmenschen, die ich so angefragt habe, haben sich nie wieder gemeldet!). Dann wollten wir von ca. 15 Fenstern, von dennen 4 neu sind, und wir davon nur 2 alte erneuern wollten, uns geraten, alle mitzumachen. Dafür hatte er wieder einen Cousin, der das machen könnte und gleich den Tipp gab, wo es Fenster am preiswertesten gibt.

Und das sind nur die großen Beispiele! Also, Christian ist echt gold wert!!!!

Und sein meist-gesagter Satz ist: Ihr baut für Euch, ihr baut für immer!

Und weil er wirklich sooo oft bei uns ist und ich ihn manchmal zwinge jetzt nach Hause zu gehen zu seiner Familie, habe ich ihm heute was für seine Frau und Kinder mitgegeben. Leider entspricht das, was ich da gemacht habe, gar nicht der Qualität von Christian.. ich hab mir das irgendwie schöner gedacht. Aber vielleicht freuen sich die Kinder trotzdem, weil es ihnen vielleicht eh egal ist, wie es aussieht :-)

Also, ein großes Danke an Christian, und ein kleines für die Familie, die ihn uns leiht!






Kommentare:

Schwestern im Geiste hat gesagt…

Respect! Trotz des ganzen Hausmache-Stresses bist du so kreativ. Oder gerade deswegen! :)
Sei lieb gegrüßt von Sandra und auch von Sassy

Sonja hat gesagt…

Das ist eine wirklich schöne Idee und toll gemachte Tüte.
Individuell und gut gemacht